Institutional Repository

„Geschrieben um Unsertwillen“ (Römer 4,24)? : die Verweise auf die Vergangenheit Israels in der Argumentation des Römerbriefs

UnisaIR/Manakin Repository

Show simple item record

dc.contributor.advisor Stenschke, C.
dc.contributor.author Lüling, Manuel
dc.date.accessioned 2012-09-10T10:16:34Z
dc.date.available 2012-09-10T10:16:34Z
dc.date.issued 2011-10
dc.identifier.uri http://hdl.handle.net/10500/6430
dc.description Text in German en
dc.description.abstract An drei Stellen im Römerbrief verweist Paulus auf die Vergangenheit Israels: auf Abraham in Röm 4,1–25, auf Abrahams Nachkommen, Mose und Pharao in Röm 9,6–18 und auf Elija in Röm 11,1–10. Gegenstand der Untersuchung ist die Bedeutung dieser Verweise auf die Vergangenheit Israels für die Argumentation des Römerbriefs. Nach der Analyse der rhetorischen Situation und der Einordnung der relevanten Stellen in die rhetorische Makrostruktur des Briefs werden alttestamentlicher Kontext und frühjüdische Rezeption der rezipierten Ereignisse untersucht. Auf diesem Hintergrund werden die drei Passagen detailliert betrachtet, indem der Argumentationsgang untersucht und die mögliche rhetorische Wirkung auf die Adressaten aus sechs unterschiedlichen Perspektiven analysiert wird: mit hoher Schriftkenntnis, mit geringer Schriftkenntnis, aus jüdischer, nichtjüdischer, christlicher und stadtrömischer Perspektive. Auf diese Weise können unterschiedliche Aspekte der leserseitigen Rezeption differenziert wahrgenommen werden, bevor sie zu einem Gesamtbild zusammengeführt werden. en
dc.format.extent 1 online resource (xiv, 270 p.)
dc.language.iso de en
dc.subject Abraham en
dc.subject Altes Testament en
dc.subject Argumentationsanalyse en
dc.subject Frühjüdische Schriftauslegung en
dc.subject Innerbiblische Exegese en
dc.subject Intertextualität en
dc.subject Israel en
dc.subject Leserperspektive en
dc.subject Neues Testament en
dc.subject Paulus en
dc.subject Rezeptionsästhetik en
dc.subject Rhetorische Analyse en
dc.subject Römerbrief en
dc.subject Early Judaism en
dc.subject Early Jewish exegesis en
dc.subject Intertextuality en
dc.subject Israel en
dc.subject New Testament en
dc.subject Old Testament in the New Testament en
dc.subject Paul en
dc.subject Reader-response criticism en
dc.subject Rhetorical criticism en
dc.subject Romans en
dc.subject Use of Scripture en
dc.subject.ddc 227.1067
dc.subject.lcsh Bible -- N.T. -- Romans -- Criticism, interpretation, etc.
dc.subject.lcsh Bible -- N.T. -- Romans -- Relation to the Old Testament
dc.subject.lcsh Bible -- O.T. -- Relation to Romans IV, 1-25
dc.subject.lcsh Abraham (Biblical patriarch) in the New Testament
dc.title „Geschrieben um Unsertwillen“ (Römer 4,24)? : die Verweise auf die Vergangenheit Israels in der Argumentation des Römerbriefs en
dc.title.alternative „Written for our sake“ [Romans 4:24]? : Paul’s references to Israel’s past in the rhetoric of Romans en
dc.type Dissertation en
dc.description.department New Testament en


Files in this item

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

Search UnisaIR


Browse

My Account

Statistics